Das Problem mit der Facebook-Page: McDonald’s Deutschland


Einige Tage nun geht es schon, dass die Facebook-Seite von Mc Donald’s Deutschland regelrecht mit Beiträgen attackiert und mit Links und Fotos vollgespammt wird. Scrollt man durch die Seite und überfliegt die Beiträge, gewinnt man nicht den geringsten Eindruck, auf der Seite eines Schnellrestaurants zu sein.

Aufgebrachte Tierschützer, Vegetarier und generelle Mc Donald’s-Gegner generieren mehr Content, als die Betreiber der Seite selbst. Anlass ist McD’s Sponsoring der EM 2012 in der Ukraine. Und dass die Ukraine sich nicht ihrer „Streunerproblematik“ annimmt, wie es heißt.

Ich lasse erklären:

ihr unternehmen sponsert die EM 2012 in der ukraine. im vorfeld dazu werden in der ukraine massenhaft hunde getötet. diese tötungsaction wurde behördlich veranlasst. der zweck dieser maßnahme ist, das ukrainische straßenbild für die zu erwartenden EM – gäste ansehnlich zu gestalten. bedauerlicherweise werden die behördlichen maßnahmen nachweislich mit äußerster brutalität u aggressivität durchgeführt. diese entsetztliche gewalt darf weder geduldet noch gerechtferigt werden. hiermit werden sie aufgefordert als sponsor der EM 2012 ihre sozialpolitische sowie gesellschaftliche verantwortung zu übernehmen. sie werden dringend aufgefordert öffentlich das hundetöten in der ukraine auf schärfste zu verurteilen. höflichst werden sie gebeten entsprechende preventionsmaßnahmen in zusammenarbeit mit dem tierschutz durchzuführen.
lassen sie nicht zu, dass die EM 2012 mit ihrem geld zu einer gesellschaftlichen farce wird.
Mehrfach werden Bitten wie diese geäußert:
Helfen Sie den Tieren in der Ukraine – Helfen Sie uns KUNDEN, wieder Vertrauen in ihr Unternehmen zu fassen!
Um das Thema selbst geht es mir gar nicht in erster Linie. Worum es mir geht, und was ich schlichtweg nicht nachvollziehen kann: Warum kümmert sich McD so wenig um seine (offizielle!) Facebook-Page? Es ist schließlich nicht irgendeine ad-hoc entstandene Gruppe oder Fan-Seite, die versucht anzuprangern und Aufmerksamkeit auf ein Problem zu lenken. Es ist die Seite des Unternehmens selbst.
Stutzig macht zudem auch, dass sich McD immer wieder auf der Seite zu Wort meldet – aber nie zu einem der oben zitierten Posts, oder deren Inhalt. Sie kommentieren dann lieber auf diese Weise:
Von den letzten hundert Posts waren gerade mal 25-30 positiv oder neutral. Und ein verschwindend geringer Anteil kam überhaupt von McD selbst.
Will man sich der Sache nicht annehmen? Oder aber, warum wird da nicht konsequent alle Posts durchgegangen und gelöscht, was da nicht hingehört?
Entweder, man pflegt solch öffentliche Auftritte, oder man sollte es lieber ganz lassen.
Denn, welchen „Schaden“ eine schlechte Pflege verursachen kann, ist hier live mit anzusehen.
Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Web abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

antworten

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s